Digitalisierung zum Landkreisjubiläum – Der Juli/August-„altlandkreis“ ist da!

Landwirte klagen seit Jahren über ausufernde, zeitraubende Bürokratie. Damit sich Bauer und Bäuerin wieder verstärkt aufs Wesentliche konzentrieren können, haben zwei junge Männer aus dem Schongauer Altlandkreis ein florierendes Start-up gegründet: FarmAct, eine Agentur zur Digitalisierung der Landwirtschaft. Vom Programmieren maßgeschneiderter Software ist Altlandrat Manfred Blaschke weit entfernt. Während seiner gut 20-jährigen Amtszeit wurde noch mit Kabeltelefon, schreibmaschinengeschriebenen Briefen und Steno kommuniziert. Heute mit bald 86 Jahren „brauche ich Smartphone und Tablet auch nicht mehr“. Umso dankbarer ist ihm die „altlandkreis“-Redaktion für seine Zusage zum großen Interview auf der Roten Couch. Anlässlich „50 Jahre Landkreis Weilheim-Schongau“ spricht er über die größten Hürden der damaligen Gebietsreform, zukunftsträchtige Initiativen, die ihm hiesige Bürgerinnen und Bürger bis heute zu verdanken haben und ein Projekt, das ihm nicht nur viele graue Haare bereitet hat – Protestierende waren bei ihm im Privathaus gestanden. Außerdem brauchten er, seine Frau und Kinder sogar Polizeischutz.

Die Kunst, mit Luft zu malen

Für ihre Sicherheit im Straßenverkehr sind die aktiven Mitglieder des MC Burggen in erster Linie selbst verantwortlich. Das gilt auch bei Ausflügen zu abgesperrten Rennstrecken, für die der Verein seit vielen Jahren bekannt ist. Wie sich das Ausfahren PS-starker Maschinen für Hobbyfahrer anfühlt? Nachzulesen auf Seite 14 und 15. Für Urlaub auf vier Rädern ist dagegen der Lechcamper gedacht. Vorausgesetzt, er ist nicht ausgebucht – Camper zum Mieten sind nämlich voll im Trend, was Familie Schlögl aus Schwabbruck schon vor Beginn der Coronapandemie wusste. Im Grunde zeitlos, weil immer lecker und das ganze Jahr über erhältlich: Die hochwertigen Produkte der Schönegger Käse-Alm, wozu bei weitem nicht nur Hart- und Weichkäsesorten aus Heumilch gehören. Wir haben uns mit Geschäftsführer Sepp Krönauer auf Schönegg getroffen und über alles gesprochen, nur nicht über Käse. Es ging unter anderem um seine firmeneigene Jagd, eine EU-zugelassene Metzgerei sowie sein neuestes Aushängeschild: Ein acht Hektar großes Rotwildgehege mit Steingärten, Biotopen, Blühstreifen, Bienenlehrpfad und frischgepflanzten Apfelbäumen, veredelt mit alten Sorten aus hiesigen Klöstern. Dieses neugeschaffene Mekka der Artenvielfalt würde auch Victor Samuel Sanchez Silva gefallen. Der aus Mexiko stammende Ingenrieder zählt in seinem Heimatland zu den besten Airbrushern überhaupt. Warum es den Künstler trotz gesegneter Auftragslage an der Riviera Maya ins bayerische Voralpenland verschlagen hat, und womit er seine Kunden hierzulande verzückt, lesen Sie, liebe Leserinnen und Leser, auf Seite 4. Beim weiteren Durchblättern dieser Juli / August-Ausgabe tauchen auch andere Berichte zu Kunst und Kultur auf – mit hAMMERsound, Komod Festival, Schongauer Sommer, Ausstellung zu „50 Jahre Weilheim-Schongau“, JuKa-Jubiläum, Pfaffenwinkel Classic, Radrundfahrt und Musik im Pfaffenwinkel ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Viel Erfolg bei der Teilnahme an den diesmal versteckten Gewinnspielen wünscht außerdem,

 

Ihr „altlandkreis“-Team

Viel Spaß beim Lesen

X
X