Eine Bereicherung fürs Leben – Der März/April-„altlandkreis“ ist da!

Sollten Eltern ihre Kinder so früh wie möglich in fachkompetente Betreuung geben, oder in ihrem Job kürzertreten, finanzielle Einbußen riskieren? Viele Väter und Mütter zermartern sich darüber den Kopf. Fakt ist: Die Nachfrage nach Betreuungsangeboten für Schulkinder ist riesig, das Angebot jedoch gering. Einer der ältesten Skier der Welt, die revolutionäre Vierpunkt-Sicherheitsbindung und originale Rennski von Deutschlands erfolgreichster Athletin überhaupt: Zu sehen sind diese Exponate nicht etwa in einem Skiort wie Garmisch-Partenkirchen, sondern inmitten des Schongauer Altlandkreises. Das Peitinger Klösterle beinhaltet ein in der Region einzigartiges Skimuseum und öffnet wöchentlich seine Pforten. Täglich im Einsatz: Marcus Graf und seine 39 Musiklehrer, die unter dem Dach der Musikschule Pfaffenwinkel vom Einzel- bis zum Ensembleunterricht die breite Palette handgemachter Musik abdecken – und das in 13 verschiedenen Orten. Noch größer ist der Zuständigkeitsbereich der Kreishandwerkerschaft Oberland. Deren Vorsitzender: Michael Andrä. Im großen Interview auf der Roten Couch spricht der Obersöcheringer über eine Sonderrolle des Handwerks in der Region, warum der Bauboom auch die kommenden Jahre andauern wird, die Energiewende mit wesentlich mehr Augenmaß betrieben werden muss und das Thema „Fachkräftemangel“ auch aus einer ganz anderen, im Grunde positiven Perspektive betrachtet werden kann. Außerdem verrät uns der 39-Jährige, dass seine Reden im Dialekt recht positiven Anklang finden bei hiesigen Handwerkern. Obwohl, oder gerade weil er entgegen vieler Politiker auch mal kritische Themen beim Namen nennt? Die Antwort lesen Sie, liebe Leser, ab Seite 9.

Kostenfalle Altlasten

Unmittelbar danach: Unser Sonderteil zu „Bauen, Wohnen & Energie“, worin wir unter anderem das Thema „Altlasten“ aufgreifen – und wie zukünftige Grundstückskäufer oder Bauherren „böse Überraschungen“ in Sachen unerwartete Mehrkosten vermeiden können. Ähnlich wertvoll sind die Vorsorge-Tipps für den Fall eines länger anhaltenden, flächendeckenden Stromausfalls. Immer mehr Experten rechnen damit, dass ein sogenannter „Blackout“ bereits in wenigen Jahren auf Deutschland zukommen könnte. Weilheim-Schongaus Katastrophenschutz möchte dahingehend nun Bürgermeister und Bürger sensibilisieren. Fingerspitzengefühl ist auch beim Umgang mit Nacktschnecken, den Feinden des selbstangebauten Salats, gefragt. Wie wohl die in Deutschland ansässigen Römer damals ihre Kräutergärten vor diesen schleimigen Kriechtieren geschützt haben? Neben Gartentrends, Baumhaus-Bau, Heimwerker-Tipps und weiteren zum Sonderteil passenden Texten finden Sie, liebe Leser, auch jede Menge in Sachen „Ausbildung“. Zum Beispiel, dass die SAM2022 ein weiteres Mal als Schongauer Ausbildungsmarkt im Internet stattfinden muss. Wie es im 21. Jahrhundert um die Chancengleichheit für Azubis von Morgen steht, warum der Beruf „Fachkraft für Kinderpflege“ besonders gefragt ist, wie sich zwei junge Ingenrieder auf ihre Lehre zum Landmaschinenmechaniker vorbereitet haben und was hiesigen Unternehmen die alljährliche Teilnahme am „Girls‘ Day“ bringt. Eine Bereicherung fürs Privatleben zahlreicher Familien im Verteilgebiet ist dagegen der Verein „einfach mehr“. Er kümmert sich um Kinder mit Trisomie 21. Und das mit wirklich tollen Projekten, wie aus erster Hand erfahren durfte,

 

Ihr „altlandkreis“-Team

Viel Spaß beim Lesen

X
X