In Krachlederner und Trainingsshirt — Juli/August-„altlandkreis“

Prall gefüllt mit Sport, Musik und Brauchtum ist unsere Sommer-Ausgabe, deren Titelseite die Fußgängerzone in Schongaus Altstadt zeigt. Und als Anreißerbild den bis heute erfolgreichsten Fußballer im Altlandkreis: Andi Görlitz aus Rott. Passend zur Fußballweltmeisterschaft in Russland durften wir den Ex-Nationalspieler auf der Roten Couch begrüßen. Dabei möchte der heute 36-Jährige mit seiner früheren Profikarriere gar nicht so sehr in Verbindung gebracht werden. In seinem „neuen“ Leben dreht sich alles um die Musik, die er ähnlich professionell und zielstrebig vorantreibt wie einst seine Fähigkeiten auf grünem Rasen. Wir haben mit ihm über stundenlanges Gitarre-Üben, das Positive aus seiner verletzungsbedingten Leidenszeit und seine brandneue Band mit brandneuen Songs gesprochen. Noch mitten drin im Profisportlergeschäft ist Eishockeyspieler Thomas Oppenheimer, der sich seit acht Jahren fit hält mit einem Schongauer Sportler-Urgestein: Wolfgang Filser, 73, und kein bisschen müde, ist ein Fitnesstrainer der ganz besonderen Art. Wir haben ihn und seinen Schützling im Keller der Schongauer Lechsporthalle angetroffen und sofort gespürt: Die Chemie zwischen den beiden stimmt von Kopf bis Fuß.

Mehr denn je an ihrer Fitness gearbeitet haben auch drei junge Draufgänger aus Peiting und Steingaden. Die Rede ist von David Gamperl, Marco Müller und Lucas Rohrmoser. Seit drei Jahren sind sie gemeinsam als Team „DML Bayern“ auf den anspruchsvollsten Downhillstrecken Europas unterwegs. Welche Ziele sie im Enduro- und Downhill-Mountainbiken heuer verfolgen? Das Ziel des ehemaligen Speditions-Inhabers Paul F. Ressle ist in jedem Falle glasklar definiert: „Mir meinen Lebenstraum erfüllen.“ Wie? „Mit einer Flugschule für Ultraleicht-Hubschrauber.“ Genaugenommen ist dieses deutschlandweit einzigartige Projekt bereits in trockenen Tüchern. Unterrichtet und trainiert wird in Tannheim bei Memmingen – im Schulungsraum und im ersten in Deutschland zugelassenen Ultraleicht-Heli mit koaxialem Antrieb.
Der Antrieb für Kajakfahrer ist neben dem von Muskelkraft geführten Paddeln die natürliche Strömung wilden Wassers. An manchen Tagen im Jahr ist es zu gefährlich, die „Scheibum“ bei Saulgrub zu durchfahren. Wir haben uns den spektakulären Felsdurchbruch der Ammer genauer angesehen und festgestellt: Ein atemberaubendes Naturparadies für Touristen wie Einheimische, das sich auch hervorragend eignet zum Vorbeiwandern und Klippenspringen.

Weder wandern noch springen ist beim Bayersoier Fünfkampf gefragt. Laufen, Stockschießen, Bankdrücken, Rennradeln und Mountainbiken sind die Disziplinen des wohl beliebtesten Mannschafts-Wettkampfes der Region, der seinen Abschluss traditionell in Bierzeltparty und Live-Musik findet. Apropos: Gleich zwei Gautrachtenfeste finden im Juli im Altlandkreis statt. Der Lechgau lädt nach Peiting, der Obere Lechgau nach Wies. Auffallend: Beide ausrichtenden Vereine haben ein rein traditionelles Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt. Fernab von Tanzel- und Blasmusik bewegen sich „Kind of Black“ sowie alle Rock-, Pop- und Punkbands der Musikszene am Schongauer Bahnhof, wie aus erster Hand erfahren durfte,

Ihr „altlandkreis“-Team

(Die Online-Ausgabe gibt es im Übrigen unter anderem hier)

X
X